Teilnehmer

Internationaler Schlagerwettbewerb

>

Samstag 23.April 2022 I Stadthalle Donzdorf

PRESSE

MAGAZIN

DIE TEILNEHMER

TICKETS

JURY

STARGAST

KONTAKT

Archiv:  2015

Archiv:  2017

Archiv:  2019

WETTBEWERB 2022

Jean Cörvers aus der holländischen Provinz Limburg hat den internationalen Schlagerwettbewerb „Stauferkrone“ gewonnen. Die achtköpfige Jury mit ihrem Sprecher Ralph Siegel entschied sich für Cörvers selbstgeschriebenen Beitrag „Rette mich“. Auch den Preis für den besten Text konnte sich der Niederländer holen.

 

Mit dem  Lied „Verliebte schlafen nicht“ holte sich der Münchner Komponist Willy Klüter den mit 1000 Euro dotierten Preis für die beste Komposition, die Interpretin des Liedes, die aus Kärnten kommende 19-jährige Vanessa Dollinger kam auf den zweiten Rang der Jurywertung.

 

Auf den dritten Platz kam Moonlight-Steffi aus Westfalen mit dem Lied „Ich bin ich und du bist du“ (Musik: Frank Schlüter, Text: Roswitha Dalek). Im Finale des Wettbewerbs standen 17 Interpreten aus vier Ländern.

 

Anders als die Jury entschied das Publikum im Saal. Die rund 500 Zuschauer kürten den Titel „Phänomenal“ von Albert & Andrea aus dem Zollern-Alb-Kreis (Baden-Württemberg) mit großem Abstand zum Publikumssieger. Den Preis überreichte die Sängerin Lorena, die 2019 bei der „Stauferkrone“ mit ihrem damaligen Duettpartner Seventino den Publikumspreis gewinnen konnte.

 

Die vierte Ausgabe der „Stauferkrone“ stand ganz im Zeichen großer Namen. Andy Borg sorgte für ein begeisterndes Showprogramm, durch den Abend führte die Fernsehjournalistin und Buchautorin Tatjana Geßler. Prominent besetzt die Jury mit Ralph Siegel, Schlagerstar Mara Kayser, Textdichterin Jutta Staudenmayer, Komponist Peter Seiler, Sängerin Lydia Huber, sowie Akkordeon-Weltmeisterin Christa Behnke, Drummer Reiner Oliva und dem Orchesterleiter Henry Großmann.

 

Ralph Siegel zeigte sich von Organisation und Qualität des Wettbewerbs tief beeindruckt, dankte den Organisatoren und erklärte vor den Zuschauern in der fast ausverkauften Donzdorfer Stadthalle, gerne auch an weiteren Ausgaben der „Stauferkrone“ mitzuwirken. Cörvers und Dollinger bot Siegel noch am Abend der Veranstaltung Verträge mit seinem Musikverlag an.

 

Die „Stauferkrone“ ist ein internationaler Musikwettbewerb für Schlager und Schlager-Pop, der von der Göppinger Agentur Maitis-Media seit 2015 in zweijährigem Turnus veranstaltet wird. Er zählt inzwischen zu den renommiertesten Wettbewerben im deutschsprachigen Raum und sie sich als Fortsetzung der legendären Schlagerfestspiele von Baden-Baden. Die künstlerische Leitung liegt beim Komponisten und Produzenten Hayo Well.

 

 

STAUFERKRONE 2022

17 Interpreten aus vier Nationen stehen am 23. April im Finale des internationalen Schlagerwettbewerbs „Stauferkrone“, der in der Donzdorfer Stadthalle über die Bühne geht. Mit dabei sind auch Schlager-Interpreten aus der Region, u.a. der Donzdorfer Chriss Reiser. Showgast bei der Veranstaltung ist Andy Borg, der seine Fans mit einem einstündigen Live-Auftritt begeistern will.

 

Das sind die Finalisten der Stauferkrone 2022

1. Reihe (v.l.): Roger & Company (Baden-Württemberg), Chriss Reiser (Baden-Württemberg), Bella Marie (NRW)

2. Reihe (v.l.): Jil (Hessen), Nils Thomas (Saarland), Jolanda (Schweiz), Jean Cörvers (Niederlande)

3. Reihe (v.l.): Mike van Hyke (Baden-Württemberg), Amadinos (Schweiz), Elisabeth Moser-Hold (Österreich)

4. Reihe (v.l.): Vanessa Dollinger (Österreich), Moonlight-Steffi (NRW), Arno Verano (Hamburg), Melody to go (NRW)

5. Reihe (v.l.): Nukaju und Vanessa F. (Baden-Württemberg), Corinna Anders (Sachsen) und Albert und Andrea (Baden-Württemberg)

 

ANDY BORG STARGAST

BEI DER STAUFERKRONE

Mit einem Leckerbissen für alle Schlagerfans wartet die vierte Ausgabe der „Stauferkrone“ auf. Andy Borg ist Startgast des internationalen Schlagerwettbewerbs, der am 23. April 2022 in der Stadthalle Donzdorf ausgerichtet wird. Das geht aus einer Pressemitteilung des Veranstalters, der Agentur Maitis-Media in Göppingen, hervor. Borg gehört seit Jahren zu den Top-Künstlern in Deutschland und gewann an Popularität durch die Moderation „Musikantenstadl“ in der ARD. Seit zwei Jahren präsentiert er im  Südwestfernsehen monatlich die Samstagabend-Show „Schlagerspaß mit Andy“.

 

Mit dem Lied „Adios Amor“ begann 1982 für den heute 60-Jährigen Andy Borg die Karriere. Der Song war 47 Wochen in den deutschen Charts platziert, stand sogar zwei Mal auf Platz eins. Seither folgten fast im Jahresrhythmus weitere Hits wie „Am Anfang war die Liebe“, „Die Fischer von San Juan“, „Endstation Sehnsucht“, „Bleib bei mir heute Nacht“, „Ich sag ja zu Dir“. „Das ist mir zu gefährlich“, „Mama Domenica“, „Angelo mio“ oder „Cara Mia“. Viele seiner Lieder belegten über Wochen erste Plätze in den Hitparaden und wurden im Internet mehrere Millionen Mal geklickt.

 

Der Projektleiter der „Stauferkrone“, Rüdiger Gramsch, freut sich über das Engagement von Andy Borg, der in der Donzdorfer Stadthalle mit einem gut einstündigen Auftritt das Publikum begeistern will. „Sein Kommen unterstreicht einmal mehr die Bedeutung der ,Stauferkrone‘ für die Schlagerbranche“, so Gramsch. Der Wettbewerb – Pandemie bedingt um ein Jahr auf April 2022 verschoben – ist bereits ausgeschrieben, erste Bewerbungen sind bereits eingegangen. Bewerbungsschluss ist am 30. November 2021. Danach wird eine Vorauswahl-Jury die Wettbewerbsteilnehmer nominieren. Die künstlerische Leitung der „Stauferkrone“ obliegt dem in Uhingen lebenden Musiker, Komponisten und Produzenten Hayo Well. Schirmherr ist der Donzdorfer Bürgermeister Martin Stölzle.

 

Zum Rahmenprogramm der „Stauferkrone“ gehört wieder das Branchentreffen am Abend zuvor, sowie ein öffentlicher musikalischer Frühschoppen mit den Teilnehmern am Tag nach dem Wettbewerb.

 

> zu den Tickets

 

 

RALPH SIEGEL SPRECHER DER WETTBEWERBSJURY

Ralph Siegel ist Sprecher der Jury beim internationalen Schlagerwettbewerb „Stauferkrone“ am 23. April in der Donzdorfer Stadthalle. Der prominente Komponist und Produzent aus München wird damit auch über die Gewinner des Wettstreits mit entscheiden.

 

Mit Siegels Zusage erfährt die „Stauferkrone“ abermals prominente Unterstützung. Beim Wettbewerb 2019 verlieh Erfolgs-Komponist Christian Bruhn der „Stauferkrone“ Glanz. Maitis-Media hatte im Vorfeld des Wettbewerbs den Kinofilm über das Leben und Wirken Bruhns gezeigt, danach begeisterte der ebenfalls in München lebende Komponist bei einer Session das Publikum mit seinen Liedern.

Foto: Michael Tinnefeld

DIE JURY 2022

Obere Reihe (v.l.): Ralph SIegel, Mara Kayser, Henry Großmann, Lydia Huber

untere Reihe (v.l.): Peter Seiler, Jutta Staudenmayer, Christa Behnke, Reiner Olivia

 

Fotos: Bauer, Manfred Esser, Schwabenpress

TATJANA GEßLER MODERIERT DEN WETTBEWERB

Mit Tatjana Geßler haben die Veranstalter der Stauferkrone einen weiteren bekannten Namen für den internationalen Schlagerwettbewerb am 23. April in Donzdorf verpflichtet. Die Fernseh-Journalistin, die aus der Sendung „Baden-Württemberg Aktuell“ einem großen Fernsehpublikum bekannt ist, wird bei der Stauferkrone durchs Programm führen.

DAS MAGAZIN

KONTAKT

Maitis-Media GbR

Fasanenstraße 15, 73035 Göppingen

Telefon: 07161/944521, Fax: 07161/9830088

info@maitis-media.de, www.maitis-media.de

Impressum / Datenschutz